Kategorie: Produkte

July 2020 – Veränderung der Qlik Preisliste

Liebe Kundinnen und Kunden,

es gibt mal wieder etwas Neues aus der Qlik-Welt. Es handelt sich um die Einführung „neuer“ Namen für Qlik Sense Lizenzen für Neukund*innen. Die funktionale Unterscheidung zwischen Proffessional, Analyser und Capacity Lizenzen bleibt aber unverändert bestehen.

Es geht darum, dass Qlik offensichtlich den Unterschied zwischen Cloud-Lizenzen und OnPremise-Lizenzen deutlicher hervorheben möchte. Deshalb sind die bekannten Qlik Sense Enterprise Lizenzen für Neukund*innen nicht mehr bestellbar. Mit diesen Lizenzen war bzw. ist ein sog. Multi-Cloud-Betrieb (Mischbetrieb zwischen Cloud und OnPremise) automatisch mit enthalten. Die Bestandskund*innen können die Qlik Sense Enterprise Lizenzen aber wie bisher einfach weiter bestellen.

Neu gibt es jetzt die sog. Qlik Sense Enterprise Client-Managed oder die Qlik Sense Enterprise Saas Lizenzen. Der Unterschied besteht darin, dass Client-Managed einer typischen OnPremise-Installation gleichkommt. Die SaaS Lizenzen entsprechen einer reinen Cloud-Variante. Die Mehrheit unserer Kund*innen betreibt ihre Server OnPremise und das Gute ist, dass die Client-Managed Lizenz nun unter dem Preis der vorherigen Qlik Sense Enterprise Lizenz liegt. Für den typischen OnPremise-Kunden werden die Qlik Sense Lizenzen damit günstiger als unter der alten Variante.

Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

Ihr Transact Team

Q.B.2019 = Qualitätsberichte aller deutschen Kliniken als QlikView oder als QlikSense

Q.B.2019 = Qualitätsberichte aller deutschen Kliniken – Jetzt auch als Qlik Sense Version

 

Es ist wieder soweit. Die neuen Qualitätsberichte sind ab 01.April als Q.B.2019 (Datenstand 2017) auslieferbar.

Was kann Q.B.2019?

Fragestellungen, wie z.B.:
• Welches Krankenhaus in meinem Umkreis hat ähnliche med. Schwerpunkte bei unterschiedlicher Geräteausstattung?
• Welches sind mögliche Benchmarking-Partner für mein Krankenhaus?
• Welche Klinik verfügt über welchen Marktanteil bezogen auf bestimmte Krankheitsbilder?

Über die gängige QlikView-Technik können Sie selbständig weitere individuelle Daten mit dem vom G-BA zur Verfügung gestellten Datenmaterial verknüpfen.

Ergänzen Sie z.B. die Informationen um:
• Vertriebsgebiete Ihres Außendienstes
• Markt- und Marktanteil in Regionaldaten
• Umsatz-, Erlös,- oder Kostendaten pro Klinik, Region, Diagnose, etc.

Ihr Nutzen einmal zusammengefasst:
• Einfache Vergleichsmöglichkeiten aller Parameter der Qualitätsberichte
• Regionale und überregionale Auswertungen
• Plug-and-Play: Installieren und mit den Qualitätsberichten arbeiten
• Exportmöglichkeiten ALLER Daten in viele unterschiedliche Formate
• Leichte Erweiterbarkeit um weitere Daten einzulesen und auszuwerten

 

Qlik Data Catalyst – Was ist das?

Ein Teil der Qlik Sense Enterprise Data Management Plattform ist der sog. „Data Catalyst“ Mit dem Qlik Data Catalyst erstellt man einen sicheren, unternehmensweiten Katalog aller Daten, die Ihrem Unternehmen für Analysen zur Verfügung stehen, unabhängig davon, wo sie sich befinden. Damit bietet Qlik eine leistungsstarke und automatisierbare Datenaufbereitung für die Metadaten Ihrer Datenquellen. Alle Datenquellen  können darüber verwaltet werden und sind jederzeit verfügbar, so dass der typische Anwender einen einzigen „Datenmarktplatz“ zur Verfügung hat um jede beliebige Unternehmensdatenquelle in eigenen Apps und Auswertungen zu nutzen. So können sie hier die Daten aus der MaWi, dem Labor, dem KIS, der Pflegedokumentation, dem Dienstplan und der Intensiv-Station zusammenführen.

In dem unten eingebetteten Video wird der „Data Catalyst“ vorgestellt. Es handelt sich dabei letztendlich um ein Dashboard für einen Daten-Marktplatz, der Ihnen einen schnellen und einfachen Einblick in das gesamte Daten-Ökosystem des Unternehmen bietet. Hier sehen Sie alle Elemente, die Teil des Qlik Data Catalyst Katalogs sind. Jede Kachel repräsentiert eine andere Entität (meist = Tabelle) von Daten. Diese Entitäten wurden entweder aus einer Unternehmensdatenquelle in den Katalog integriert oder direkt über einen Qlik Data Catalyst-Datenaufbereitungsauftrag erstellt.

 

 

Sollten Sie Fragen haben, rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gern bei der Implementierung und Einrichtung. Weitere Infos finden Sie hier

 

Unsere Lösung von Einkäufern für Einkäufer – Mecc-View Sense

Mit Mecc-View Sense gewinnen Sie einen umfassenden Einblick in Ihr gesamtes Einkaufsvolumen und Bestellwesen. Mit der intuitiven Oberfläche von Mecc-View Sense analysieren Sie Ihre direkten und indirekten Kosten in kürzester Zeit.

Mit Mecc-View Sense entdecken Sie Ihre monetären und prozessualen Optimierungspotenziale auf Knopfdruck.

Mecc-View verwandelt Ihre Analysen in strategische Schaltzentralen, so dass Sie auch in komplexen Konzernstrukturen einen neuen Blickwinkel auf Ihren Einkauf bekommen und die volle Effizienz Ihres Einkaufs nutzen können.

Natürlich haben wir Connectoren für alle gängigen Materialwirtschafts-Systeme (SAP, Amondis, Amor u.v.a.). Durch sog. Master-Elemente, die Sie unternehmensweit definieren, können Sie die Berechnung für z.B. eine ABC-Analyse unternehmensweit definieren, so dass nicht jede Abteilung ihre eigenen Methoden und Formeln verwenden muss.

Wie bei allen Qlik-Projekten sind wir bei der Implementierung sehr schnell, so dass Sie in nur wenigen Tagen mit der produktiven Nutzung beginnen können. Für alle Funktionen sind Benutzerrechte mit Rollen oder Kontext abhängiger Steuerung möglich.

Digitalisierung des Einkaufs und Zugriff auf moderne Analysemethoden.

Mit Mecc-View haben Sie Ihre Analyse-Plattform für effizienten Einkauf gefunden.

Mit unserer Qlik-Sense Lösung helfen wir inzwischen vielen Kliniken und Klinik-Ketten bei der Optimierung ihres Einkaufs.

Fragen Sie uns, wir stellen Ihnen gern im Rahmen einer Präsentation die Möglichkeiten vor.

Kennen Sie das Qlik Governance Dashboard?

Das QlikView Governance Dashboard bietet QlikView-Administratoren und -Entwicklern Einblick in ihre QlikView-Implementierungen, indem es Metadaten aus QVW-, QVD- und QVX-Dateien sowie QlikView Server- und QlikView Publisher-Protokoll- und Konfigurationsdateien anzeigt. Das Governance Dashboard kann aggregierte Governance-Daten auch für mehrere Server und/oder Publisher-Cluster anzeigen.

Ein häufiges Problem in größeren QlikView-Umgebungen ist die Erstellung redundanter QlikView-Dateien, überlappender Dimensionen und mehrfach vorhandene Formeln mit gleichem Ziel. Zum einen können QlikView Felder und Ausdrücke in LOAD-Skripten generiert werden oder auch in der eigentlichen QlikView-Anwendung definiert werden. Diese Funktionen bieten dem QlikView-Entwickler eine große Flexibilität, können aber auch zu Inkonsistenz und Redundanz und in der Folge zu Unsicherheit führen. Was einmal ein Vorteil war, wird dann zum Nachteil.

Mit dem Governance Dashboard können Sie die Meta-Daten ihrer Anwendungen und Daten beobachten und so Fehlentwicklungen frühzeitig erkennen. Es zeigt Symptome wie inkonsistente Beschriftung und große Schwankungen der Datenmengen oder der Ressourcennutzung. Mit dem Governance Dashboard haben Sie ein Steuerungsinstrument um organisatorische und technische Maßnahmen einzuleiten.

Hilfe zum Einrichten des Governance Dashboard finden Sie hier: https://help.qlik.com/en-US/governance-dashboard/2.0/Content/Configuration.htm

Fragen Sie unserem Support, wir stellen Ihnen die Anwendung gern über unser Portal zur Verfügung und beraten Sie bei der Nutzung.

Update RAD-View – Version 2.15

Die neue Version 2.15 für unser RAD-View steht Ihnen zum Download bereit. Mit der neuen Version steht Ihnen nun der befundende Arzt als Selektion zur Verfügung. Mit entsprechenden Berechtigungen versehen, können damit leitende Ärzte alle Untersuchungen eines werdenden Facharztes ausweisen. Auf dem neuen Reiter „80 Facharztnachweis“ stehen Ihnen die notwendigen Listen zur Verfügung.

Facharztnachweis

Dies ist insbesondere für die neuen Vorschriften der Ärztekammer zum Nachweis der Facharztausbildung notwendig. Hier müssen vom Abteilungsleiter alle Untersuchungen mit Datum, einer Beschreibung der Leistung und den damit verbunden GOÄ-Ziffern pro Monat gezählt werden.

Wie wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg mit Rad-View

Ihr Transact Team

Update für MaSc View 2.3

Einlesen und Auswerten der ZS-Statistiken in den Formaten 2.1 und 3.0

MaSc-View 2.3 ermöglicht die Erfassung und Auswertung von ZS-Statistiken (Statistische Angaben im Rahmen der Evaluation und Qualitätssicherung in den Screening-Einheiten), wenn sie im XML-Format vorliegen. Neben dem ursprünglichen Datenformat 2.1 ist nun zusätzlich möglich, Berichte im Format 3.0 einzulesen. Dabei erkennt MaSc-View automatisch um welches Format es sich handelt und erstellt aus den jeweiligen Daten ein einheitliches Modell. Das bedeutet insbesondere, dass sämtliche Daten aus beiden Formaten in der MaSc-View-Oberfläche gemeinsam ausgewertet werden können.

 

 

Radiologie Durchleuchtet

Rad-View Patientenkennzahlen
Patientenkennzahlen

Kennen Sie das auch? Sorgfältig erfassen Sie viele Informationen in Ihrem RIS-System, in der Hoffnung, diese nicht nur für die akute Organisationsunterstützung, sondern auch für die Analyse und strategische Steuerung nutzen zu können. Aber es ist wie verhext, so sehr Sie auch forschen, Ihr Film bleibt schwarz. Mit Rad-View haben Sie die Möglichkeit, die erfassten Daten aus allen Perspektiven zu durchleuchten.

Analysieren Sie das Leistungsgeschehen Ihrer Radiologie hinsichtlich:

  • Leistungskennzahlen (Anzahl der Patienten, Anzahl der Leistungen, Summe der Punkte)
  • Patientenkennzahlen (Verteilung der Leistungskennzahlen nach Geschlecht, Altersgruppen, Krankenkassen oder Kostenträgertypen, Aufnahmegründen, Modalitäten, Diagnosen, Behandlungsarten)
  • Zuweiser-Analyse (Welche internen und externen Einweiser habe ich? Verteilt nach Patientenkennzahlen und nach Leistungskennzahlen)
  • Prozessqualität (Laufzeiten, für jeden einzelnen Workflowschritt, Auftrag bis Freigabe, Annahme bis Befund, Befund bis Versand)
  • Ein individuell anpassbares Dashboard bzw. Cockpit für den täglichen schnellen Blick!
Einweiser
Einweiser

Von welchen Parametern ist der Prozessdurchlauf in Ihrer Radiologie abhängig? Liegt es an der Modalität oder an der Versicherungsart des Patienten? Welche Auslastung haben die unterschiedlichen Räume und Modalitäten?

Lassen Sie sich grafisch die Auslastungslücken im Zeitverlauf zeigen, um diese zu schließen. Rad-View ermöglicht Ihnen jederzeit ein umfangreiches Bild Ihrer Radiologie. Sie können in Sekundenschnelle neue Parameter miteinander verknüpfen und punktgenaue Auswertungen erstellen.  Verknüpfen Sie doch einfach Ihre Radiologischen Kennzahlen mit den DRGs um nachzuweisen, welchen Anteil Ihre Radiologie an den stationären Erlösen und Kosten tatsächlich hat.

Einen Einblick in das Live-System bekommen Sie auf unserer Roadshow

(rvb)

Prozesslaufzeit
Prozesslaufzeit
Rad-View Patienten im Monatsverlauf
Monatsverlauf